"Ein Glaserl guten Wein mit Freunden in gemütlicher Atmosphäre genießen", das war unser Ziel, als wir im Jänner 2011 den elterlichen Betrieb übernommen haben.

Doch zu einem guten Glas Wein dürfen auch burgenländische Schmankerl nicht fehlen. So haben wir beschlossen, einen Heurigen zu eröffnen. Aus dem ehemaligen Weinkeller ist unser Heuriger geworden. Die Verarbeitungshalle – wo einst noch der Traubensaft aus den Beeren floss, wurde zu einem Lokal umgebaut. Die "Budl" befindet sich nun genau dort, wo früher einmal die Presse stand.

Aus dem Holzfasskeller, wo vor langer Zeit Pferde zu Hause waren, finden Sie heute unser Extrastüberl. Die gemütliche Eckbank im Separée hat auch schon ihre Stammgäste gefunden.Auf dem Weg zum stillen Örtchen quert man das alte Weinlager. Hier kann man die liebevoll hergerichteten Sandsteinmauern bewundern. Die Portraits und Gebrauchsgegenstände aus längst vergangener Zeit erinnern an unsere Vorfahren.

"Eine g'schmackige Jause, aber auch was fürs Aug!" so lautet unser Küchenleitspruch. Die regionale Speisenauswahl ist uns sehr wichtig. Wir servieren ausschließlich frische österreichische Produkte.

"Ob Groß oder Klein, bei uns soll sich jeder wohl fühlen." Interessantes gibt es in der Kinderspielecke zu entdecken. Auf der Speisekarte finden unsere kleinen Gäste spaßige Gerichte mit Namen wie "lustiger Steffl" oder "grüne Liese", die sie im Hochstuhl am großen Tisch oder am Kindertisch probieren können. Im Sommer lädt dann unser Gastgarten zum Verweilen ein. In unserem Nichtraucherheurigen ist Platz für ca. 50 Personen und bei schönem Wetter können bis zu 40 Personen im Freien sitzen. Der Eingang unseres Weingutes und Heurigen befindet sich in der Schanzstraße. Wir sind rollstuhlfreundlich eingerichtet und freuen uns auf Ihren Besuch!

trennlinie

 

er
Ausgesteckt
Speisekarte
Heurigentermine